Navigation

Auslandschweizer Kinder im Ferienlager in Davos

Seit 1917 können Kinder von Auslandschweizerinnen und Auslandschweizern Ferien in der Schweiz machen. Im Sommer 1962 fand eines dieser Lager in Davos statt, wo die Kinder unter anderem auch auf Deutsch und Französisch unterrichtet wurden.

Dieser Inhalt wurde am 30. Dezember 2017 - 08:33 publiziert

Der Beitrag wurde erst am 6. Februar 1963 in der Sendung Antenne des Schweizer Fernsehens (heute SRF) ausgestrahlt, weil zu jenem Zeitpunkt die Sammlung für die Auslandschweizer Ferienlager durchgeführt wurde.

Seit einem Jahrhundert ermöglicht die Stiftung für junge AuslandschweizerExterner Link (SJAS), dass Kinder mit Schweizer Wurzeln Ferien in der Schweiz machen können.

"Das Anliegen bleibt für uns auch nach 100 Jahren immer noch dasselbe: Es soll jedes Kind, unabhängig von der finanziellen Situation der Familie, die Möglichkeit erhalten, in die Schweiz zu kommen und seine Wurzeln kennen zu lernen", sagte Loic Roth, Geschäftsführer der SJAS, im Sommer 2017 gegenüber swissinfo.ch.


 

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.